Wochenspiegel-Kolumne: Startklar für Veränderung

Liebe Saarbrücker,
heute habe ich die Ehre mich ein letztes Mal für diese Legislaturperiode an Sie hier im Wochenspiegel zu wenden. In den letzten fünf Jahren konnten wir als Zwei-Mann-Fraktion einiges, aber noch nicht alles, zum Besseren wenden. Nichtsdestotrotz können wir stolz auf einige Erfolge zurückblicken. Auf unsere Initiative hin konnten wir eine bodenlose Erhöhung der KiTa-Gebühren verhindern, die Diskussion um mehr Jugendbeteiligung in der Landeshauptstadt und ein Verbot von Wildtieren in Zirkussen losgetreten werden.
Allerdings gibt es auch Themen, bei denen wir leider nicht so entscheidend eingreifen konnten, wie wir uns das wünschen. Gerade bei der Feuerwehr und dem Ludwigspark hat sich das Versagen der Koalition kristallisiert. Deshalb möchte ich Sie um Ihre Stimme am 26. Mai bitten, damit wir mit einer größeren Fraktion mehr Gewicht in die Entscheidungen der Stadt legen können. Gemeinsam, so hoffe ich, können wir unserer Landeshauptstadt endlich wieder auf die Beine helfen.
Für die neue Fraktion haben wir bereits heute viele Themen auf der Agenda. So möchten wir unter anderem Saarbrücken endlich von seinem (Ideen)Stau befreie und endlich den Saarbrücker Ring bauen, um den Verkehr in der Stadt zu reduzieren.
Ich freue mich, dass die neue Fraktion viele weiterer unserer frischen Ideen für die Landeshauptstadt einbringen wird und so das Leben für uns alle ein Stück besser machen wird.
Bis dahin,
Tobias Raab