Wochenspiegel-Kolumne: Saarbrücker Zoo

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Saarbrücker Zoo ist nun seit mehr als 85 Jahren ein fester Bestandteil der Kulturlandschaft unserer Landeshauptstadt und liegt mittlerweile nach einem langen Investitionsstau wieder voll im Trend. Viele Attraktionen, wie das große Seehund-Becken, die Katta-Anlage oder das Gorilla-Freigehege ziehen wieder mehr als 200.000 Besucher pro Jahr in den Zoo. Ein neuer einladender Eingangsbereich mit einem kleinen Souvenir-Shop rundet das Bild ab. Aber neben dem reinen Betrieb organisieren die Mitarbeiter auch immer wieder Sommerfeste, interessante Informationsveranstaltung und Führungen für Groß und Klein.

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Teilnahme am internationalen Zuchtprogramm und dient dem Artenschutz, von vielen Tieren, deren Bestände leider in freier Wildbahn immer weiter schrumpfen. Es ist schon viel Wert, wenn die Besucher für diese Problematik weiter sensibilisiert werden können. Auch wir Stadtverordnete setzen uns immer weiter für die Verbesserungen im Zoo ein und wollen die Tiere so gut und artgerecht wie möglich halten.

Es müssen auch nicht alle Arten abgedeckt werden, wir müssen uns auf Solche beschränken, denen wir auch gute Bedingungen bieten können. Große Tiere in viel zu kleinen Gehegen will heute eigentlich keiner mehr sehen. Vielleicht waren Sie ja schon in der letzten Zeit im Zoo konnten sich selbst ein Bild machen, oder haben jetzt Lust bekommen sich die vielen Neuerungen anzuschauen.[/vc_column_text][vc_raw_html]

JTBBJTNDcCUzRSUzQ2ElMjBocmVmJTNEJTIyaHR0cCUzQSUyRiUyRnd3dy5mZHAtc2ItZnJha3Rpb24uZGUlMkYyMDE2JTJGMDElMkYxNCUyRmthcnN0ZW4ta3JhZW1lciUyRiUyMiUzRUF1dG9yJTNBJTIwS2Fyc3RlbiUyMEtyJUMzJUE0bWVyJTNDJTJGYSUzRSUzQyUyRnAlM0U=

[/vc_raw_html][/vc_column][/vc_row]