FDP begrüßt Verkehrsregelung an der Saarlandhalle

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Raab: Britz muss auch an anderer Stelle fließenden Verkehr fördern
Saarbrücken, 22.03.2018 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat begrüßen die Entscheidung der Saarbrücker Verwaltung, die provisorischen Markierungen an der Saarlandhalle durch dauerhafte zu ersetzen und somit zugunsten eines verbesserten Verkehrsflusses auf die Linksabbiegerspur zur Saarlandhalle zu verzichten. „Es freut uns, dass Frau Britz unserer Forderung nach einem dauerhaften Verzicht auf die Abbiegerspur nachkommt und so die bisher provisorische Verkehrsregelung, die sich bewährt hat, dauerhaft beibehalten will.“, so Tobias Raab, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion.
Dies könne aber nur ein erster Schritt bei der Verbesserung der städtischen Verkehrsflüsse sein. „An zu vielen Stellen wird der Autoverkehr in Saarbrücken sinnlos erschwert. Wir fordern daher ein Verkehrsleitkonzept, bei dem Autos durch intelligente Ampelschaltungen und zusätzliche Spuren schneller durch Saarbrücken geführt werden. Dies würde die Belastungen für Anwohner und Autofahrer verringern. Auch wäre es eine große Hilfe für Gewerbetreibende, deren Konkurrenz in anderen Städten häufig von einer besseren Verkehrslage profitiert.“, so Raab abschließend.
Falls Sie mehr über dieses Themengebiet erfahren wollen, klicken Sie bitte hier.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]