Wochenspiegel-Kolumne: Alles Gute zum Geburtstag Tzvi Avni!

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Kennen Sie eigentlich unseren einzigen noch lebenden Saarbrücker Ehrenbürger? Sein Name ist Tvzi Avni und er hatte letzte Woche anlässlich seines neunzigsten Geburtstages wieder unsere schöne Landeshauptstadt besucht. Tzvi Avni wurde am 2. September 1927 unter dem Namen Hermann Jakob Steinke in Saarbrücken geboren und emigrierte 1935 vor dem Hintergrund der Rückgliederung des Saarlandes an das Deutsche Reich unter der Herrschaft der Nationalsozialisten mit seinen Eltern nach Haifa in Palästina.
Erst in einem Alter von 16 Jahren begann er, sich der Musik zu widmen, lernte Noten lesen und Instrumente zu spielen. Er studierte daraufhin an der Israel Academy of Music der Universität in Tel Aviv, machte seinen Abschluss und setzte seine Ausbildung in den USA am Columbia-Princeton Electronic Music Center fort. Er verbrachte in den USA viele glückliche Jahre und kehrte 1971 wieder nach Israel zurück und lehrte er als Professor an der Rubin Academy of Music and Dance in Jerusalem.
Heute gehört Tzvi Avni zu den bekanntesten und renommiertesten israelischen Komponisten, ausgezeichnet mit vielen Preisen und Ehrungen, darunter auch der saarländische Kunstpreis. Mit seinen neunzig Jahren erfreut er sich noch von guter Gesundheit, reist mit seiner Frau quer durch die Welt, thematisiert und setzt sich bei seinen öffentlichen Auftritten immer wieder für das friedliche Zusammenleben ein, besonders in Israel, aber auch auf der ganzen Welt.
Autor: Karsten Krämer[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]