Freie Demokraten begrüßen Einrichtung eines Wachmannschaftsbeirates bei der Berufsfeuerwehr

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Krämer: Abberufung des Dezernenten Schindel notwendig und sinnvoll
Saarbrücken, den 04.08.2017 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat begrüßen die Ankündigung der Oberbürgermeisterin Britz, einen Wachmannschaftsbeirat in der Berufsfeuerwehr einzusetzen. „Endlich beginnt die Oberbürgermeisterin die Probleme in der städtischen Berufsfeuerwehr anzugehen und nach einer Lösung zu suchen. Wir begrüßen den Schritt, auch wenn wir ihn schon früher gehabt hätten können.“, so der FDP-Fraktionsvorsitzende Karsten Krämer. Schließlich sei es die FDP, die die Einrichtung einer Arbeitsgruppe gefordert hatte, was zunächst von SPD, Grünen und Linken und der Verwaltung noch bekämpft worden ist.
Auch dass die Zuständigkeit in diesem Punkt vom Beigeordneten Schindel an den Beigeordneten Latz gewechselt ist, sei eine notwendige Maßnahme. „Herr Schindel hat weder die Übersicht noch den Respekt der Mannschaft gehabt. Den Wechsel der Zuständigkeit haben wir deshalb von Anfang an gefordert und fühlen uns durch den Schritt der Oberbürgermeisterin bestätigt.“, so Krämer weiter.
„Wir hoffen, dass die Arbeit des Wachmannschaftsbeirates die Probleme in der Berufsfeuerwehr thematisieren und lösen kann. Ein erster richtiger Schritt ist demnach endlich getan; wir werden den weiteren Prozess aber weiterhin kritisch konstruktiv begleiten.“, so Krämer abschließend.
Fraktionsvorsitzender: Karsten Krämer[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]