Freie Demokraten: Brück setzt Zukunft des Filmhauses aufs Spiel

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Krämer: „Filmhaus muss fit für die Zukunft gemacht werden“

Saarbrücken, den 23.01.2017 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Rathaus kritisieren den dilettantischen Umgang des Kulturdezernenten Brück mit dem Filmhaus. „Die Zukunft des Filmhauses sollte in einer Sondersitzung des Kulturausschusses besprochen werden. Stattdessen wurde diese von Herrn Brück ohne Begründung abgesagt.“, so der Fraktionsvorsitzende der FDP Fraktion Karsten Krämer.

Des Weiteren hatten die Freien Demokraten schon vor einiger Zeit einen Fragenkatalog an Herrn Brück übermittelt. Dieser sollte in der Sondersitzung beantwortet werden. Eine Antwort steht bis zum heutigen Tag aus.

Anstatt die Neukonzeption des Filmhauses mit dem Stadtrat abzustimmen möchte Herr Brück für die Ausschreibung und die Aushandlung des Dienstleistungsvertrages einen Blankocheck. „Dem können wir nicht zustimmen. Außerdem möchte ich an Herrn Brück appellieren sich endlich enger mit allen Fraktionen abzustimmen. Das Filmhaus ist uns allen sehr wichtig und wir möchten es mit einer guten Zukunftsstrategie fit machen.“, so Krämer abschließen.
Falls Sie mehr über dieses Themengebiet erfahren wollen, klicken Sie bitte hier.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]