Freie Demokraten fordern schnelle Lösung um HTW Erweiterung in Alt-Saarbrücken

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Raab: Problemlösungen statt Profilierungssucht

Saarbrücken, den 27.01.2017 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat kritisieren die derzeitigen Streitigkeiten über die Erweiterung der HTW in Alt-Saarbrücken zwischen der Saarbrücker Oberbürgermeisterin und der Staatskanzlei.  „Das Hickhack um die geplante Erweiterung der Hochschule für Technik und Wirtschaft erweckt den bedauerlichen Eindruck, dass Stadt und Staatskanzlei sich eher profilieren wollen, als die Probleme zu lösen.“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion Tobias Raab. „Die Saarbrücker und Saarländer erwarten aber zu Recht, dass sich beide Parteien zusammenraufen und eine schnelle Lösung für das Problem finden.“, so Raab weiter.

„Auch für die Ratsmitglieder sei es wichtig, über laufende Entwicklungen informiert zu werden, da ein möglicher Neubau für die Stadtwerke, gerade aus Kostengründen, prägend für die Entwicklung der gesamten Stadt und Alt-Saarbrücken und somit auch von besonderem öffentlichem Interesse sei. „Deswegen werden wir in der nächsten Stadtratssitzung eine Anfrage über den aktuellen Stand der Verhandlungen mit dem Land stellen.“, kündigte Raab abschließend an.
Falls Sie mehr über dieses Themengebiet erfahren wollen, klicken Sie bitte hier.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]