Freie Demokraten bringen Entwicklung der Eisenbahnstraße auf die Tagesordnung

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Freie Demokraten bringen Entwicklung der Eisenbahnstraße auf die Tagesordnung

FDP fordert Berichterstattung über die Situation des Einzelhandels in der Eisenbahnstraße

Saarbrücken, den 25.09.2016

Die FDP Stadtratsfraktion hat für den kommenden Haupt- und Wirtschaftsausschuss einen Antrag auf Berichterstattung über die Situation des Einzelhandels in der Eisenbahnstraße und die Unterstützung durch die städtische Verwaltung gestellt. Die Verwaltung ist dem mittlerweile vorauseilend gefolgt und hat ihrerseits eine Berichterstattung über die Eisenbahnstrasse auf die Tagesordnung gesetzt.

Über viele Monate hinweg sahen sich die betroffenen Einzelhändler aufgrund der Umbaumaßnahmen großen Schwierigkeiten mit zum Teil erheblichen Umsatzeinbußen ausgesetzt, da aufgrund des Baulärms und den kaum vorhandenen Parkmöglichkeiten immer weniger Kunden die Eisenbahnstraße aufsuchten. Zu viele der Einzelhändler mussten ihren Geschäftsbetrieb gar ganz aufgeben. Die entstandenen Leerstände konnten bis heute nicht vollständig wiederbelebt werden.

„Vor Beginn der umfangreichen Investitionsmaßnahmen zugunsten der Umgestaltung des Straßenraumes der Eisenbahnstraße wurde die Hoffnung postuliert, dass dadurch der Einzelhandel in der Eisenbahnstraße (wieder) attraktiver wird und damit Neuansiedlungen realisiert und vorhandene Geschäfte gestärkt werden würden.“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Tobias Raab.

Nun ist nach Beendigung der Baumaßnahmen ca. ein Jahr vergangenen, weswegen eine erste Bilanz gezogen werden soll. Dabei sollten die entstandenen Effekte, die durch die Umgestaltung entstanden sind, beschrieben und das aktuelle unterstützende städtische Agieren der zuständigen Stadtämter dargestellt werden.
Falls Sie mehr über dieses Themengebiet erfahren wollen, klicken Sie bitte hier.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]