Freie Demokraten: Brück gefährdet mit seiner Untätigkeit die Zukunft des Filmhauses

[vc_row][vc_column][vc_column_text css=“.vc_custom_1535614983437{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 20px !important;}“]FDP-Stadtratsfraktion fordert Oberbürgermeisterin zum Einschreiten auf und vom Beigeordneten eine öffentliche Erklärung über sein Handeln

Saarbrücken, den 28.07.2016

Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat sind über den aktuellen Zustand des Filmhauses und die fatale Informationspolitik des zuständigen Beigeordneten Thomas Brück entsetzt, der über Monate nicht den zuständigen Ausschuss informiert hat. „Erst durch eine Nachfrage im Stadtrat kam heraus, dass sich der angedachte behindertengerechte Umbau verzögert. Auch die schlechte Entwicklung der Zuschauerzahlen und den Eigentümerwechsel mussten die Stadträte aus der Presse erfahren“ so der FDP Fraktionsvorsitzende und der kulturpolitische Sprecher Karsten Krämer.

„Es ist für mich ein politischer Skandal, wie Brück dem zuständigen Ausschuss wichtige Informationen vorenthält und damit Rechte der Fraktionen mit Füßen tritt. Er muss sich nun zu Recht fragen lassen, wie wichtig ihm ein fairer Austausch mit uns Volksvertretern ist.“ Die FDP-Stadtratsfraktion erwartet nun von dem Beigeordneten Thomas Brück, der schon während der Diskussion um die Zukunft des Max-Ophüls-Preises unglücklich agiert und unzureichend kommuniziert hat, eine öffentliche Erklärung, wie er sich zukünftig seine Zusammenarbeit mit dem Kulturausschuss und dem gesamten Stadtrat vorstellt. „Dies muss jetzt kurzfristig geschehen. Wenn nicht muss Oberbürgermeisterin Britz Brück als seine Dienstherrin zur Ordnung rufen“, fordert Krämer.

Unabhängig davon erwartet die FDP Fraktion, dass dem Kulturausschuss zum Ende der Sommerferien das versprochene öffentliche inhaltliche Konzept und die Konzeptionen zu den Besucherzahlen und der öffentlicher Wahrnehmung vorgelegt werden. Auch sollen dem Ausschuss die fehlenden Halbjahresberichte und Jahresberichte ebenso zur Verfügung gestellt werden, wie umfassende Informationen über den Eigentümerwechsel.

Fraktionsvorsitzender: Karsten Krämer[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]