FDP Stadtratsfraktion: „Weisungsentscheidungen in der Saarbrücker Kulturpolitik“

[vc_row margin_top=“0″ margin_bottom=“0″ full_width=““ padding_left=“0″ padding_right=“0″ animation=““ type=““ bg_color=““ bg_position=“top“ bg_repeat=“no-repeat“ bg_cover=“false“ bg_attachment=“false“ padding_top=“0″ padding_bottom=“0″ enable_parallax=““ parallax_speed=“0.1″ bg_video_src_mp4=““ bg_video_src_ogv=““ bg_video_src_webm=““][vc_column width=“1/1″ animation=““][vc_column_text css=“.vc_custom_1535621492509{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 20px !important;}“]Saarbrücken, den 13.10.2015

Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat zeigen sich zufrieden, über eine vom Publikum angeregte und intensiv geführte Diskussion mit dem neuen Kulturdezernenten Thomas Brück anlässlich seiner 100 Tage im Amt. Die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik e.V. hat am Dienstag, den 06.10.2015, den Kulturdezernenten Thomas Brück zu einer Diskussion über seine Vorhaben eingeladen und schnell hat sich gezeigt, dass von konkreten Vorhaben noch lange keine Rede sein kann.

So gehört beispielsweise die „Soziokultur“ zu seinen Steckenpferden, was die anwesenden Künstler und Kulturschaffenden verunsicherte. Auch undurchdachte Pläne, die Kunst mehr an die Schulen zu bringen, zeigten, dass Herr Brück sich mit seiner neuen Aufgabe noch nicht intensiv auseinandergesetzt hat.

Die Freien Demokraten setzen sich dafür ein, dass die Saarbrücker Kulturszene nicht einseitig ausgerichtet werden darf. Die freie Entfaltung der Kunst- und Kulturszene ist weiterhin zu gewährleisten und darf nicht unter parteipolitischer Ausrichtung leiden. Kunst entsteht aus sich selbst und ihre Ausrichtung darf nicht von oben diktiert werden. Ein Kulturdezernent sollte seine Aufgabe der freien Entwicklung der Kunst, und nicht der Verfolgung persönlicher und parteipolitischer Interessen widmen. Zurückhaltung ist geboten.

Unter den Sparzwängen der Landeshauptstadt ist es eine besonders schwierige Aufgabe, den Status Quo des kulturellen Stadtbildes zu erhalten und zu fördern. Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat wünschen Herrn Brück eine glückliche Hand bei der Bewältigung dieser Aufgaben.

Fraktionsvorsitzender: Karsten Krämer[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]