Wochenspiegel-Kolumne: Neues Jahr – Neues Glück!?

[vc_row margin_top=“0″ margin_bottom=“0″ full_width=““ padding_left=“0″ padding_right=“0″ animation=““ type=““ bg_color=““ bg_position=“top“ bg_repeat=“no-repeat“ bg_cover=“false“ bg_attachment=“false“ padding_top=“0″ padding_bottom=“0″ enable_parallax=““ parallax_speed=“0.1″ bg_video_src_mp4=““ bg_video_src_ogv=““ bg_video_src_webm=““][vc_column width=“1/1″ animation=““][vc_column_text css=“.vc_custom_1535624417952{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 20px !important;}“]Saarbrücken, den 05.02.2015

Mit guten Vorsätzen ist es so eine Sache. Vieles ist schnell wieder vergessen, manchmal ändert sich aber wirklich etwas. Und so ist der Jahreswechsel doch immer ein guter Zeitpunkt für einen Neuanfang. Der Neuanfang der Freien Demokraten war unser Dreikönigstreffen. Nachdem die FDP auf über 200 internen Veranstaltungen die Fehler der letzten Jahre aufgearbeitet hat, wollen wir aus ihnen lernen und gehen mit neuem Schwung in dieses wichtige Jahr.

Ähnliches würden wir auch von der Landeshauptstadt erwarten. Auch für sie ist 2015 ein wichtiges Jahr, wird sie doch erstmals überschuldet sein. Auch im Rathaus müssten Fehler der Vergangenheit aufgearbeitet werden. Auch im Rathaus dürfte es kein Weiter-so geben. Bislang steigen die Belastungen für die Bürger aber weiter, und während man etwa Geld für einen Fahrradbeauftragten oder einen Klimamanager ausgibt, fehlt es insb. für Lehrschwimmbecken und Straßensanierungen. Ob sich in Saarbrücken durch gute Vorsätze der Verantwortlichen wirklich etwas bessern wird? Wir haben uns jedenfalls vorgenommen, auch 2015 aufzupassen, wofür das Geld der Bürger ausgegeben wird und geben die Hoffnung nicht auf. Denn manchmal ändern gute Vorsätze doch etwas.

Autor: Karsten Krämer[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]